Dienstag, 20. April 2021
ONLINE: Netzwerktag für Anbieter erlebnisorientierter Angebote

Biene in einer Apfelblüte.

© Klein-Schmidt, LPV Mfr.

Der mittelfränkische Netzwerktag steht ganz im Zeichen der Naturvielfalt.

Das Volksbegehren vom Frühjahr 2019 hat in der Landwirtschaft und bei den Verbrauchern unterschiedliche Reaktionen ausgelöst und Diskussionen angestoßen. Die Kommunikationstrainerin Margarita Spiegler kennt die Situation nur zu gut: Jemand kommt auf einen zu und greift mit provozierenden Sätzen die eigene Person an. Wie kann ich aus diesem Gespräch als Gewinner hervorgehen? Sie gibt Hilfestellung und zeigt, wie man auch mit kritischen Aussagen über die Landwirtschaft souverän umgeht.

Marianne Scheu-Helgert von der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau Veitshöchheim (LWG) zeigt Ihnen , dass die biologische Vielfalt im eigenen Garten beginnt. Sie gibt Ihnen Anregungen, wie Sie auf Ihren Flächen die Artenvielfalt fördern können. Zudem beschreibt sie die Veränderung der Hausgärten in den letzten Jahren und zeigt Perspektiven für einen naturnahen, bienenfreundlichen Garten.

Am Nachmittag wird Karin Klein-Schmidt vom Landschaftspflegeverband Mittelfranken erklären, warum Streuobstwiesen so wertvoll für die Naturvielfalt, für die Kulturlandschaft, als Erholungs- und Erlebnisraum und für den Klimaschutz sowie für die Regionalversorgung sind. Zudem zeigt sie Ideen, wie Sie einen Aktionstag rund um die Streuobstwiese gestalten können.

Anschließend gibt Ihnen Nadine Frank als Imkerin Einblicke in ein Bienenhaus und zeigt, wie wichtig Bienen für unsere Natur sind. Denn nur wenn man den Bienen auch mal auf den Pelz rücken darf, nimmt man die kleinen Insekten auch als wertvoll und wichtig war.

Zum Abschluss zeigt Ihnen Manuela Großmann, wie man die Wertschätzung für die Natur Kindern und Erwachsenen vermitteln kann. Sie macht Lust darauf, den Frühling in der Natur zu riechen und zu schmecken.

Die Kolleginnen mit dem Beratungsschwerpunkt erlebnisorientierte Angebote freuen sich auf Ihr Kommen!

Kosten

Seminargebühren: 15,00 €

Programm

  • 9:00 Uhr Begrüßung - Ulrike Buchner, Bereichsleitung Landwirtschaft
  • 9:30 Uhr Biologische Vielfalt auf den eigenen Hof und im Garten - Marianne Scheu-Helgert, LWG Veitshöchheim
  • 10:45 Uhr Landwirtschaft und Gesellschaft im Dialog - wie gehe ich mit Vorwürfen und Angriffen um? - Margarita Spiegler, Kommunikationstrainerin
  • 12:00 Uhr Mittagspause
  • 13:00 Uhr Lebensraum Streuobstwiese - Karin Klein-Schmidt, Landschaftspflegeverband Mittelfranken
  • 13:45 Uhr Bienen mit allen Sinnen erleben - Nadine Frank, Imkerin und Erlebnisbäuerin
  • 14:30 Uhr Natur wertschätzen - Manuela Großmann, Heilpraktikerin und Erlebnisbäuerin
  • 15:15 Uhr Abschluss - Angelika Horn, Sachgebiet Ernährung und Haushaltsleistungen

Bitte melden Sie sich bis zum 12. April 2021 online an.

Hinweise zum Onlinevortrag

  • Die Onlinevorträge finden über eine Internetplattform statt.
  • Für die Teilnahme benötigen Sie einen Computer, Laptop, Smartphone oder Tablet mit Internetanschluss, auf dem ein aktueller Webbrowser (Firefox, Chrome, Safari oder Edge) installiert ist.
  • Über ein Mikrofon (integriert oder z. B. als Headset) können Sie sich während des Seminars mündlich beteiligen. Das ist aber auch schriftlich über eine Chat-Funktion möglich.
  • Falls Sie nicht über die genannten Ausstattungen verfügen, können Sie sich auch über Ihr Telefon in den Vortrag einwählen und zuhören.
  • Einige Tage im Voraus erhalten Sie per E-Mail eine Meeting-Einladung mit einem Link, der Sie am Veranstaltungstermin zum virtuellen Vortrag führt.
  • Bitte überprüfen Sie auch den Spam-Ordner, falls Sie die E-Mail nicht erhalten haben.

Ansprechpartnerin

Angelika Horn
AELF Uffenheim mit Landwirtschaftsschule
Rothenburger Straße 34
97215 Uffenheim
Telefon: 09842 208-1219
Fax: 09842/208-1236
E-Mail: poststelle@aelf-uf.bayern.de